Willkommen

Münster Mohawks Lacrosse
Rückrundenauftakt bei strahlendem Sonnenschein PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Carina Charlotte Bernards   
Mittwoch, den 09. April 2014 um 21:12 Uhr

Am vergangenen Sonntag haben unsere Damen die weite Reise nach Mainz auf sich genommen, um ihr erstes Spiel der Rückrunde anzutreten. Die Mainzerinnen hatten bereits zwei Liga-Spiele dieses Jahr gespielt und gelten als physisch sehr starkes Team, das sich zielstrebig den Play-Offs nähert. Die ängstlichen Gesichter der Münsteraner Damen hellten sich aber rasch auf. Bei 20° und Sonnenschein starteten sie voller Elan in die erste Halbzeit des Jahres. Abwechselnd fielen Tore für beide Mannschaften, bis Münster sogar 4:3 führte. Die Mädels hielten mit großer Konzentration und Ausdauer in Defense und Mittelfeld den starken Angriffen stand und kämpften den Ball immer wieder in die gegnerische Hälfte, wo die Münsteraner Attack die Chancen beim Schopf packte. Die Leistung unserer neuen Torwärtin Marietta, die bisher fester Bestandteil der Defense war, ist dabei besonders zu betonen. Tolle Saves und tolle Clears, danke Etti!

Mit 4:5 ging es in die Halbzeitpause, die unsere Damen auch dringend nötig hatten. Mit nur 3 Auswechselspielern und den Reserven aus den Semesterferien auf den Rippen gehen 30 Minuten volle Power an keinem ungestraft vorbei. Dies zeigte sich dann leider am Anfang der zweiten Halbzeit. Die Mainzerinnen hatten offenbar ein paar ernste Worte von ihrem professionellen Trainer zu hören bekommen und schossen 6 Tore in Folge. Nachdem die Münsteranerinnen wieder wach waren und ihren Kampfgeist zurückgewonnen hatten, lief das Spiel jedoch wie vorher. Das reichte dann aber leider nicht mehr für den Ausgleich, beim Schlusspfiff stand es 8:13. Dieses Ergebnis ist im Vergleich zu den sehr düsteren Erwartungen ein voller Erfolg. Wir konnten an das in der Hinrunde immer harmonischer werdende Zusammenspiel auch im ersten Spiel der Rückrunde nahtlos anknüpfen. Jede einzelne der anwesenden 15 Spielerinnen war nicht nur top motiviert, sondern zeigte eine wirklich gute Leistung auf dem Platz - inklusive unserem neusten Talent Liv, die ihren ersten Lacrosse-Spieltag bestritt.

b_200_200_16777215_0___images_stories_damen_rckrunde_2014.jpg

comments

 
Herren verlieren 12:4 gegen Dortmund/Paderborn PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Hendrik Ohlmeier   
Mittwoch, den 26. März 2014 um 16:24 Uhr

b_200_200_16777215_0___images_stories_mml-dopa-mr140819.jpg

Eine auf den ersten Blick unerwartete Niederlage gab es am Sonntag für die Münster Mohawks gegen die Spielgemeinschaft Dortmund/Paderborn. Unerwartet weil Dortmund/Paderborn in dieser Saison erst ein Spiel gewinnen konnte. Auf den zweiten Blick war die Niederlage nur in der Höhe überraschend. Aufgrund zahlreicher Verletzter und familiär verhindertern, reiste Münster ohne 12 Spieler an. Johannes Fülster und Dennis Niederrainer waren ebenfalls angeschlagen und konnten nicht entscheidend ins Spiel eingreifen. Somit war es kein Wunder, dass man schon zur Halbzeitpause mit 5:1 hinten lagen. Die zweite Halbzeit verlief etwas ruhiger wurde aber auch mit 7:3 verloren.

Das einzig erfreuliche an diesem Tag war, dass trotzdem 21 Jungs unterstützt von Stefan Schafflick, Flo Steinfals und Nicolas Stegers nach Dortmund fuhren. Nachdem in der letzten Woche. schon Rene Link, Peter Zender und Dominik Mierswa ihr Debüt gaben, folgten diesmal Tom Steding, Lukas Ibing, Douglas Pamment und Ajith Sivakumar. Viele weitere neue Spieler bieten sich momentan im Training an und werden bald ihre Chance bekommen. Ziel ist es in der Rückrunde möglichst viele (Jugend-)Spieler in das Team zu integrieren um dann in der neuen Saison wieder um die vorderen Plätze mitzuspielen.

Am nächsten Wochenende hat das Herrenteam spielfrei bevor es am 5.4 nach Marburg geht.

comments

 
Mohawks verlieren unglücklich nach Overtime gegen Essen – und streifen die Niederlage schnell ab PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Hendrik   
Mittwoch, den 19. März 2014 um 16:27 Uhr

Mohawks verlieren zu Hause unglücklich nach Overtime gegen Essen –

und lassen abends die Pokerchips über die Tische fliegen

 

 

Am letzten Samstag (15.4) empfingen die Herren der Münster Mohawks die Ruhrpott Pirates zu ihrem zweiten (Heim-)Spiel. Das Hinspiel in Essen ging unerwartet deutlich mit 9:2 verloren, so dass die Münsteraner auf eine Revanche aus waren.

Anfangs lief auch alle nach Plan und die Mohawks führten nach dem 1. Quarter mit 2:1. Danach nahm das Unheil allerdings seinen Lauf. Felix Dewald kugelte sich nach einem Foul beim Face off die Schulter aus und während er vom Platz ging , erzielte Essen das 2:2. Die Mohawks ließen sich davon aber nicht beeindrucken und führten nach der 1. Halbzeit mit 4:3. Im 3. Quarter mussten allerdings auch Arne Meiners und Stephan Lohölter der harten Spielweise der Pirates Tribut zollen und verletzungsbedingt ausscheiden. Münster verlor daraufhin teilweise den Faden und konnte sich fast gar nicht mehr aus der Defense befreien. Folglich stand es am Ende des 3. Quarters 5:5. Im 4. Quarter neutralisierten sich die Teams nahezu. Nach den knappen Overtime-Siegen in dieser Saison gegen die befreundeten Kasseler, hofften die Mohawks allerdings trotzdem noch die drei Punkte in Münster zu behalten. Diese Hoffnung wurde aber leider relativ schnell durch Jan aus Essen mit dem Treffer zum 5:6 Zunichte gemacht.

Es bleibt festzuhalten, dass sich Münster im Vergleich zur Hinrunde gesteigert hat und der Umbruch nach dem Abgang von fünf Stammspielern im Winter gelungen ist. Mit Markus Zumklitsch, Jakob Bonse, Florian Seebeck, Gerrit Dopheide und Stefan Schafflick fehlen vier weitere absolute Leistungsträger die komplette Rückrunde und trotzdem konnte gegen Kassel und Essen mehr als mithalten werden. Positiv zu erwähnen ist auch das Debut von Hannes Wilms im Tor, sowie die ersten Ligaeinsätze von Rene und Dominik Mierswa.

Die Torschützen für Münster waren Maik Hundt (2), Christian, Stephan Lohölter und Nicolai

Abends hatten die Mohawks dann die Möglichkeit ihre Wunden beim Pocker lecken. Judith und Stephan veranstalteten als Mrs. und Mr. März einen großen Pokerabend. Die Herren kamen in schicken Anzügen und die Damen in atemberaubenden Kleidern. Gemeinsam wurde bis tief in die Nacht gezockt und so manches Bier getrunken. Vielen Dank nochmal für die Orga!

b_200_200_16777215_0___images_stories_sam_7569.jpg

comments

 
Gelungener Start in die Rückrunde PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Arne Meiners   
Donnerstag, den 13. März 2014 um 13:13 Uhr

Das Herrenteam der Münster Mohawks ist am vergangenen Sonntag erfolgreich in Rückrunde 2013/2014 gestartet und konnte sich nach langem Kampf abermals gegen die Kassel Raccoons im Sudden death durchsetzen.

Das Spiel wurde mit großer Spannung erwartet. Bereits im Hinspiel gab es einen denkbar knappen Sieg für die Mohawks. Trotz zahlreicher personeller Veränderungen galt es auf heimischem Boden gegen Kassel, an das Ergebnis im Hinspiel anzuknüpfen.

Zu Beginn spielten die Münster Mohawks sehr konzentriert und ließen nicht viele Torchancen des Gegners zu. Nach der ersten Halbzeit lautete der Halbzeitstand 4:1 für die Mohawks. Im dritten Viertel setzen sich die Kasseler jedoch immer mehr durch und konnten auf 4:3 verkürzen. Gegen die tiefstehende Abwehr der Kasseler und dessen Torwart fanden die Münster Mohawks zunächst kein Gegenmittel. Die Gäste gingen kurz vor Ende des Spiels sogar mit einem Tor in Führung, jedoch gelang es Artjem Weissbeck kurz vor Abpfiff mit seinem Tor, die Mohawks in die Verlängerung zu retten.

Die Münsteraner waren wieder zurück im Spiel und besaßen von nun an deutlich mehr Spielanteile. Angetrieben von ihren Fans versuchten sie noch mal alles zu mobilisieren, um den entscheidenden Treffer zu erzielen. Doch er wollte nicht fallen. Weder auf Seiten der Münsteraner noch auf der der Kassler. Wie bereits im Hinspiel, kam es zum Sudden death. Letztendlich wurde es ein Happy End für die Mohawks. Nachdem Markus Wallenborn in der 97. Spielminute den Ball hinter die Torlinie der Kassler befördern konnte, war auf Seiten der Mohawks kein Halten mehr. Der Platz wurde bestürmt und der Sieg mit den Fans gefeiert.

Beachtlich waren vor allem die kämpferische Leistung in der Schlussphase des Spiels und die Tatsache, dass der Mann zwischen den Pfosten der Münsteraner, Peter Zender alias Frank Zander, sein erstes Spiel bestritt.

b_200_200_16777215_0___images_stories_1912390_10152263518368769_2049586494_n.jpg

 

comments

 
Start der Rückrunde PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Finn Leggeri   
Donnerstag, den 06. März 2014 um 09:08 Uhr

Am kommenden Sonntag, dem 9. März, beginnt für die Herrenmannschaft der Münster Mohawks die Rückrunde. Der erste Rückrundengegner werden die Racoons aus Kassel sein. Besondere Spannung verleiht dem Spiel, dass in der vergangenen Saison beide Mannschaften eine Spielgemeinschaft gebildet haben. Die Mohawks konnten das Hinspiel in Kassel knapp gewinnen und hoffen nun mit dem Heimvorteil auch das Rückspiel für sich zu entscheiden.

Das Spiel findet ab 12.30 am HSP Sportplatz statt. Der Eintritt ist wie immer frei.

https://www.facebook.com/events/206373106239731/

comments

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 39
 

nächste Termine

APR
17

17:30 - 19:00
Vereinstraining: Jugend und Anfänger

APR
17

18:00 - 20:00
Vereinstraining: Damen und Herren

APR
21

18:00 - 20:00
Vereinstraining: Damen und Herren

APR
22

18:00 - 19:30
HSP-Training