Nikolax 2006

Am diesem ersten Dezember Wochenende durften Lacrosser in Münster das erste Türchen des Adventskalenders öffnen: der HSP hatte zum traditionellen Nikolausturnier eingeladen und 15 Teams aus der ganzen Bundesrepublik traten am Freitag, den 1. Dezember in den Hallen der Hans Böckler Schule zu den Spielen der Vorrunde an.

Nachdem alle Vorbereitungen dank vieler helfender Hände routiniert abgeschlossen worden waren, konnten pünktlich um 14 Uhr die ersten Begegnungen des Tages ausgetragen werden.
Das Damenteam des Münster Mohawks Lacrosse e.V. erhielt nach der Partie Cologne Indians gegen Uni Marburg (10:1) durch die kurzfristige Absage der Düsseldorf Antlers unverhofft die Gelegenheit, sich in einem Freundschaftsspiel gegen die Bielefeld Hawks einzuspielen. In der ersten Feuerprobe gegen die Lady Lamas aus Maastricht gewann Münster zwar noch klar mit 7:3, offenbarte jedoch noch deutliche Schwächen. Ihren zweiten Gegner in der Gruppe A, die Bielefeld Hawks, hatten die Mohawks Damen 3 Wochen zuvor beim Teuto Lacrosse Turnier im Finale noch besiegen können, mussten dieses Vorrundenspiel jedoch mit 3:7 verloren geben. Damit standen die Münsteranerinnen am Ende des Spieltages auf dem 2. Platz der Gruppe A und für den nächsten Morgen das Match gegen die Cologne Indians auf dem Spielplan.
Die Münsteraner Gaylords konnten in ihren vier Vorrunden-Begegnungen Siege gegen Dresden (8:1) und Trier (8:3) erzielen und hatten sich damit für das Spiel um Platz 5 am Samstag qualifiziert. Für drei Spieler des Herrenteams war dieser Turniertag sicherlich schon wie ein frühes Weihnachtsgeschenk: Eric Teichmann, Marco Hentrup und Florian Niemeier schossen ihre ersten Tore in einem Spiel für die Münster Mohawks.
Zu Feiern gab es also Anlass und das taten die Mohawks wie in jedem Jahr ausgiebig auf der Nikolausturnier Party in der Mensa am Coesfelder Kreuz. Obwohl die meisten Münsteraner gemeinsam mit anderen Sportlern und Nichtsportlern bis in die frühen Morgenstunden gefeiert hatten, fand sich das Team am Samstag Morgen vollzählig minus eins wieder in den Sporthallen ein, um die letzten Vorrunden-Spiele und schließlich die Finalrunde zu bestreiten.
Ihr Debüt als Torfrau für die Mohawks gab an diesem Morgen Anna-Sophie Dreyer, der Münster nicht zuletzt den knappen 7:6 Sieg über die Kölner Indianerinnen verdankte und damit ins Finale einzog. Nachdem sich bei den Damen die Bielefelderinnen gegen Best of Hessen mit 6:3 durchsetzen konnten, stand das Finalspiel – wie schon beim Teuto Lacrosse Turnier – fest: Münster Mohawks gegen Bielefeld Hawks. Die Neuauflage des Westfalen-Derbys entschieden die Münsteranerinnen erneut mit 6:4 für sich und konnten sich neben der Titelverteidigung auch über ihre beste Leistung in diesem Turnier freuen. Turnierdritte wurden im kleinen Finale die Kölnerinnen nach einem 9:1 gegen Best of Hessen.
Das selbstgesteckte Ziel der Münsteraner Herren, Platz 5, wurde währenddessen mit einem 6:2 Sieg über die Dresden Braves erwartungsgemäß erreicht. Turniersieger der Herren wurden die Bielefeld Hawks, gefolgt von Passau auf Platz 2 und Uni BW München auf Platz 3.
Nach der Siegerehrung verabschiedeten die Münsteraner ihre Gäste, die vielfach schon ihre erneute Teilnahme am „Nikolax“ 2007 ankündigten.
Neben der reibungslosen Organisation können sich die Münster Mohawks am Ende des Turnierwochenendes außerdem zum tatkräftigen Zupacken aller beim Auf- und Abbau beglückwünschen. Der Pokal der Damen wird in Zukunft in David Deilmanns Lacrosse Sportsbar "Tante Hilde" einen Ehrenplatz erhalten, wo er hoffentlich nicht lange allein bleibt…

Auszurichten bleibt noch der Dank an die großartigen Fans und die besten Genesungswünsche für die Verletzen.
Die Weihnachtsfeier der Mohawks am Freitag, den 15. Dezember bietet dann sicherlich eine Gelegenheit, die goldenen Momente des Turniers und des Spieljahres 2006 noch einmal aufleben zu lassen.

Gesamtergebnis Damen: 6. und 7 Platz: Maastricht Lacrosse (Lady Lamas), 5. Platz: Uni Marburg, 4. Platz Best of Hessen, 3. Platz: Cologne Indians, 2. Platz Bielefeld Hawks, 1. Platz: Münster Mohawks

Gesamtergebnis Herren: Platz 8: Maastricht Lamas, Platz7: Legionäre Trier, Platz 6: Dresden Braves, Platz 5: Münster Mohawks, Platz 4: Maastricht Lacrosse, Platz 3: Uni BW München, Platz 2: Thekensieger (Passau), Platz 1: Bielefeld Hawks