Die Mohawks-Damen auf dem Weg zu ihrer alten Form

Am vergangenen Wochenende traten die Damen der Münster Mohawks zum Abschlussturnier der Bundesliga Süd in Heidelberg an. Nach den eher enttäuschenden Leistungen des Heimspieltages letzten Monat überzeugte das Team diesmal mit drei schönen Spielen.

Schon bei der ersten Begegnung des Turniers zwischen den Münster Mohawks und dem SC 1880 Frankfurt Lacrosse starteten die Münsteranerinnen stark. Das Pass- und Fangspiel zeigte, dass das Training in den letzten Wochen erste Wirkung zeigte. Auch konditionell war eine deutliche Steigerung zum letzten Spieltag zu erkennen. Obwohl die Mohawks in der ersten Halbzeit sogar zwischenzeitlich in Führung lagen, mussten sie sich doch am Ende geschlagen geben. Der Endstand: 11-6.

Am Sonntag strahlte nicht nur die Sonne, sondern auch das Damenteam der Münster Mohawks. Im Spiel gegen den Südmix konnten sie sich nämlich deutlich durchsetzten und gewannen 12 zu 3. Trotz des schlecht bespielbaren Platzes überzeugten die Münsteranerinnen wie schon am Vortag durch technisch gutes Lacrosse.

Im letzten Spiel der Rückrunde trafen die Mädchen dann auf das Team des Lacrosse Club München. Dieses Team wird nächsten Monat um den Titel bei den Deutschen Meisterschaften kämpfen. Auch wenn die Münchnerinnen also ein schwieriger Gegner sind, blieben die Mohawks cool und knüpften an ihre guten Leistungen aus den vorangegangenen Spielen vor. Besonders die münsteraner Verteidigerinnen machten es dem Team aus München nicht leicht. Letztendlich trennte sich Münster 4 zu 10 von München.

Insgesamt fuhren die Mohawks Sonntagabend zufrieden wieder gen Norden und hoffen, dass sie durch weiteres kontinuierliches Training wieder ganz zu ihrer alten Form zurückfinden werden.