Trotz Niederlage ein guter Saisonstart der Damen von Münster/Aachen.

 

Am Sonntag machten sich die Damen der Münster Mohawks und die Töchter Aachens auf, um in Frankfurt gegen den Gastgeber anzutreten. Die Frankfurter Mannschaft war mit 21 Spielerinnen gut aufgestellt und von Beginn des Spiels klar überlegen. Nichtsdestotrotz zeigte Münster/Aachen eine gute Leistung. Beim ersten Saisonspiel fehlten eine ganze Hand voll der Stammspielerinnen, die in den vergangenen Jahren sowohl auf als auch abseits des Feldes tragende Kräfte der Mannschaft waren. Gerade beim Angriff war es deshalb schwierig ein koordiniertes Spiel aufzubauen. Es kam nur zu sehr vereinzelten Torschüssen, die leider nicht verwandelt wurden. Aufgrund der deutlichen Überlegenheit der Frankfurterinnen musste Münster/Aachen vor allem in der Defense hart arbeiten. Im Laufe des Spiels verbesserte sich die Kommunikation zwischen den Feldspielerinnen und dem Goalie enorm. Münster/Aachen konnte dem Druck der Frankfurter Attack immer länger standhalten. Am Ende des Spiels stand es dennoch 24:0. Trotz dieser klaren Niederlage war es ein guter Saisonstart für Münster/Aachen. Die Spielerinnen kämpften bis zum Schluss ohne sich demotivieren zu lassen. Das diesjährige Team muss noch viel Erfahrung sammeln und lernen mit der neuen Zusammensetzung der Mannschaft umzugehen. In den Spielerinnen steckt noch viel Potenzial. Mit Annika aus Aachen hatte das Team einen tollen Rookie dabei! Beim Heimspieltag nächste Woche am 16. Oktober 2011 werden noch einige andere Spielerinnen zum ersten Mal auf dem Feld stehen. Münster/ Aachen freut sich auf die kommende Saison!

Sticks up!