Toller Spieltag mit toller Leistung!

Am vergangenen Samstag fand endlich wieder ein lang ersehnter Heimspieltag des Münsteraner Damenteams statt. Neben den beiden Spielen der Mohawks gegen Frankfurt und Mainz fanden außerdem 2 weitere Spiele statt (Köln gegen Marburg und Marburg gegen Mainz), was den Tag zu einem sportlichen Großereignis werden ließ.

Ausgerüstet mit 24 hochmotivierten Spielerinnen, Kuchen, Sandwiches und bester Stimmung startete die Spielgemeinschaft Münster/Aachen in den Tag!

Sowohl Übungsleiterin Janna und Defenderin Anni konnten erkältungsbedingt im ersten Spiel leider nicht antreten. Sie unterstützten das Team dennoch dick eingemummelt vom Rand aus, durch Ratschläge, Koordination der Auswechselspieler und Anfeuern.

Bereits um 10 Uhr morgens traf das heimische Damenteam auf den Tabellenführer Frankfurt und schoss das erste Tor des Tages! Mit vollem Elan und beeindruckender Konzentration nahm das Spiel seinen Lauf. Unsere Mädels ließen sich zu keinem Zeitpunkt von dem an Spielerfahrung überlegenen Frankfurter Team einschüchtern und spielten ein wunderschönes Lacrosse. Sowohl die extra angereisten Spielerinnen aus Aachen als auch einige Neulinge fügten sich toll in das Teamspiel ein. Besonders hervor zu heben ist die deutlich gesteigerte Leistung im Münsteraner Mittelfeld: hier wurde unermüdlich um jeden Ball gekämpft!

Gegen Ende der ersten Halbzeit führten leichte Kommunikationsprobleme leider zu einigen Gegentoren, die möglicherweise hätten verhindert werden können. Dennoch startete das Team guter Dinge in die zweite Halbzeit. Die Probleme in der Verteidigung waren behoben und es ging vorbildlich weiter.

Das Endergebnis von 6:18 war für alle Spielerinnen gut tragbar und wir haben alle Erwartungen mit diesem erstklassigen Spiel übertroffen.

Nach dieser sehr guten Leistung und einer Pause für die Heimmannschaft ging es auf in das Spiel gegen Mainz. Alle fast schon erloschenen Hoffnungen dieses Spiel zu gewinnen waren neu entflammt, schließlich hatten wir so gut gegen Frankfurt gespielt!

Die erste Halbzeit war sehr spannend und ein Ausgleich folgte dem anderen. Zur Halbzeitpause lag Münster/Aachen mit 2 Toren hinten, was einerseits auf die sichtlich steigende Anspannung, andererseits auf die nun leicht angeschlagene körperliche Verfassung zurück zu führen war. Trotz motivierender Reden von Übungsleitern und Captain, und tollen Fans, konnten die Spielerinnen diese Nachteile nicht mehr ganz ausgleichen und verloren das Spiel 7:13.

Trotz der Niederlage war es ein toller Spieltag der allen viel Spaß gemacht hat!