Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!

Am vergangenen Wochenende traten fünf Mohawks die Reise nach Berlin an, um dort an einem der grössten Lacrosse-Turniere in Europa teilzunehmen. Sie waren als Teilnehmer für die Auswahlmannschaft der Bundesliga-West für das Team Westside nominiert worden. Während Jean, Robert, Markus und Ohle auf dem Feld standen, fungierte Gerrit als Coach.

Das Tunier wird seit annährend 20 Jahren ausgetragen und ist somit beinahe so alt wie der Lacrosse-Sport in Deutschland selbst. Es ist seit Jahren das erste Tunier nach den Deutschen Meisterschaften und läutet die Sommer-Tunier-Saison ein. Neben Auswahlmannschaften aus Deutschland waren auch die Nationalmanschaften aus Deutschland und England, vier Teams aus den USA und aus benachbarten Länderen in Osteuropa vor Ort. Somit stand nicht nur das Spiel, sondern auch der multikulturelle Austausch zwischen den Teilnehmern auf der Tagesordnung. Spätestens auf den abendlichen Feiern wurden jegliche sprachberrieren gebrochen und alle feierten ausgelassen und ausgiebig.

 

Am ende waren es drei tolle Tage mit viel Lacrosse und wenig Schlaf. Wir freuen uns auf das nächste Jahr!