Erstes Testspiel gibt Hoffnung für kommende Saison

Am vergangenen Montag machten sich die Damen der Mohawks auf den Weg nach Bielefeld, um ihr erstes Testspiel der Saison zu absolvieren. Dabei wurden sie in der ersten Hälfte von zwei Spielerinnen der Bielefelder komplettiert, damit 12 vs 12 gespielt werden konnte, in der zweiten Hälfte dann nur noch von einer.

Zunächst merkte man beiden Mannschaften die fehlende Spielpraxis an, was sich in vielen Fast-Breaks und Fehlpässen zeigte. Doch mit fortschreitender Spielzeit konnten vor allem die Münsteranerinnen viele Spielzüge in der Attack ausprobieren und auch das Passen und Fangen verbessern. Der unsichere Spielaufbau der Bielefelderinnen auf Grund einiger Rookies konnte von den Mohawks zu ihren Gunsten genutzt werden und so wurden viele Bälle bereits im Mittelfeld erkämpft und die Defense entlastet. Im eigenen Spielaufbau müssen die Münsteranerinnen aber auch noch sicherer werden, indem sie präzisere Pässe auf freie Spieler geben und um jeden Groundball kämpfen. Insgesamt gelang es den Mohawks aber die Oberhand zu behalten und so konnten sie das Testspiel gewinnen.

Besonderer Dank gilt Tina und Billa, die das Spiel terminiert haben und den Bielefelderinnen, die sich um den Platz und die Bench gekümmert haben. Nicht zu vergessen sind die Rookies in unseren eigenen Reihen: Natalie hat ihr erstes Lacrosse Spiel überhaupt mit viel Einsatz bestritten und Jana und Marietta durften sich zum ersten Mal als Refs auf dem Platz beweisen.

Wir hoffen, dass wir das Testspiel bei der Vorbereitung für die Rückrunde wiederholen können und wünschen Bielefeld viel Erfolg in der Hinrunde.

Für die Mohawks gilt es nun die Motivation des Testspiels mit zum Butterfly Cup nach Hamburg zu nehmen, um dann beim ersten Spiel der Hinrunde gegen Frankfurt am 29.09. alles zu geben 😉