Testspiel gegen Bielefeld bietet Möglichkeiten zur Verbesserung

 

Am vergangenen Montag sind die Münster Mohawks zu Gast bei den BTG Hawks zu einem Scrimmage zur Saisonvorbereitung gewesen. Auf dem Platz des BTG taten sich die Münsteraner zunächst sehr schwer, in das Spiel zu finden. In der Defense fehlte es gerade zu Beginn besonders an der Kommunikation, was den Bielefeldern die Möglichkeiten zu einer frühen Führung verschaffte, die auch direkt genutzt wurde.

Zur fehlenden Kommunikation kam hinzu, dass in der Offense die Middies Probleme hatten, Laufwege zu finden und so Torchancen zu kreieren.

Die Mohawks sahen sich sich dem Problem gegenüber, dass sowohl der eigene Goalie den Bielefeldern Mittelfeldschützen ohne voll funktionierende Abwehr mit wenig Unterstützung gegenüber stand, als auch im Angriff der Ball nicht effektiv bewegt werden konnte.

Im zweiten Quarter konnte zwar zunächst der Anschlusstreffer erzielt werden, das Positioning in der Offense und die Kommunikation in der Defense sollten sich jedoch weiterhin als Problem erweisen, welches die Bielefelder für sich nutzten. Auch nach der Halbzeitpause mussten sich die Mohawks noch mit einigen Problemen plagen, allerdings fand die Mannschaft deutlich besser ins Spiel als noch in der ersten Hälfte. Schlussendlich konnte die Münsteraner den Sieg der Bielefelder nicht mehr verhindern. Bis zum Saisonauftakt am 21.9. in Münster gegen Köln bleibt also noch ein wenig Zeit das Zusammenspiel zu optimieren.