Neu formiertes Herrenteam starten mit zwei Siegen in die neue Saison

Nach dem wir in der letzten Saison aufgrund vieler Abgänge kein eigenes Team stellen konnten, wurden in den letzten 12 Monaten mehr als 20 neue Spieler in das Team integriert. Diese Mühe fängt nun an sich auszuzahlen. Mit eigenem Team starteten wir am Samstag mit einem Heimspiel gegen die zweite Mannschaft der Cologne Indians. Unterstützt von zahlreichen Fans und unserer Damenmannschaft schlugen wir die Kölner mit 13:4. Da am Sonntag direkt das nächste Spiel anstand, mussten wir abends leider auf unsere Siegfeier verzichten und ließen den Nachmittag bei dem ein oder anderen Siegbier ausklingen.

Am Sonntag ging es dann zu unseren Freunden nach Kassel mit denen wir in der letzten Saison und auch im Sommer bei den Turnieren noch so manche Schlacht gewonnen haben. Nach dem wir das erste Quarter locker mit 2:0 gewonnen haben, lagen wir zur Halbzeit plötzlich mit 2:4 hinten. Die Jungs aus Kassel nutzten konsequent unsere Schwächen und Nervosität und wir gingen zu fahrlässig mit unseren Chancen um. Zwar konnten wir im 3. Quarter auf 4:4 ausgleichen aber Kassel blieb immer gefährlich und wir gingen weiterhin zu verschwenderisch mit unseren Chancen um. Im letzten Quarter lagen wir dann bis kurz vor Schluss mit 5:6 hinten, ehe Dennis 30 Sekunden vor Abpfiff für den Ausgleich sorgte. Nach weiteren 2*4 Minuten Verlängerung gelang Nico das sehenswert herausgespielte Golden Goal. Der Jubel danach war natürlich grenzenlos. Dieses Spiel wird wahrscheinlich niemand von uns so schnell vergessen. Überschattet wurde unser Sieg leider durch die Verletzung des Kasseler Jugendspielers Lennart. Wir wünschen dir alles Gute Lennart!

Diese beiden Spiele waren leider auch die letzten Spiele für unseren langjährigen Mitspieler Max. Max war mehr als fünf Jahre bei uns und war nicht nur irgendein Spieler sondern engagierte sich auf vielfältigste Weise bei uns im Verein. Sei es als Vorstandsmitglied, Trainer, Mädchen für alles oder Rampensau. Man musste dich nie zweimal bitten. Danke nochmal für alles Max! Wir wünschen dir viel Spaß und ähnlich viel Erfolg mit den Jungs in Koblenz!


Zum Schluss würden wir noch gern auf unser Heimspiel gegen die Marburg Saints am Samstag um 13 Uhr hinweisen. Wir würden uns freuen, wenn wieder viele Fans am Start sind und uns unterstützen.