Sieg beim letzten Hinrundenheimspiel

Am vergangenen Samstag begrüßten dei Mohawks Herren die Gäste der Spielgemeinschaft Dortmund/Paderborn zum letzen Heimspiel in diesem Jahr. Trotz des schlechten nasskalten Wetters fanden sich zu diesem Zweck auch einige Zuschauer an der Seitenlinie ein. Rechtzeitig zum Aufwärmen hörte der Regen dann aber doch auf, sodass das Match ebi einigermaßen schönem wenn auch kalten Wetter stattfinden konnte.

Die Mohawks konnten gleich zu Beginn das Spiel bestimmen und in der zweiten Hälfte des ersten Quarters konnte diese Dominanz dann auch endlich gleich in 6 tore hintereinander umgewandelt werden. Mit einem entsprechend sicheren Gefühl gingen die Mohawks dann auch in das zweite Quarter, jedoch war es wohl etwas zuviel Sicherheit, denn im gesamten Quarter konnte nur noch ein Tor erzielt werden. Schwächen gab es aber nicht nur im Abschluss, sondern auch in der Defense, so dass die DoPas den Vorpsung verkürzen konnten.

Um die Fehler aus der ersten Halbzeit auszumerzen gab es noch einmal umfassende taktische Ansprachen in der Halbzeitpause. Der Start ins dritte Quarter war trotzdessen eher holperig und zunächst konnten die Gäste weiter den Vorsprung der Münster verkürzen, bevor dann doch der Knoten platzte und die Attack wieder Tore erzielte. Im letzten Quarter gelang es noch immer nicht die taktischen Finessen umzusetzen, aber die Mohawks konnten sich noch zu einem 12:6 Sieg kämpfen. Festzuhalten ist, dass trotz des Sieges noch einige Baustellen bestehen.