New Years Cup

Vom 10.-12.1 fand dieses Jahr die 5. Auflage des New Years Cup in Budapest statt. Das besondere an diesem Turnier ist, dass im Winter Full Field auf einem überdachten Kunstrasenplatz gespielt wird. Neben den Gastgebern aus Budapest waren noch die Ljubljana Tricksters, Graz, Tribesman Erlangen, ein österreichisches, ein deutsches, ein schweizer, ein osteuropäisches Mix-Team und 2nd Hand Lacrosse am Start.

 

Für Münster spielten Dennis Niederrainer, Hendrik Ohlmeier und unser ehemaliger Mitspieler Max Strunk bei 2nd Hand Lacrosse (IIVX) mit. IIVX ist eine Turniermannschaft die aus Spielern aus Bern, Graz, Stuttgart, Köln, Mainz, Berlin, Kassel, Konstanz, München, Hamburg, Marburg und Münster besteht.

 

Um möglichst viel von Budapest sehen zu können und um die berühmten Thermen ausprobieren zu können, planten wir schon am Donnerstag anzureisen. Leider machten uns die Veranstalter einen Strich durch die Rechnung und setzten die ersten Spiele schon für Freitagmorgen an. So mussten wir nach einer kurzen Nacht am Freitag direkt gegen Bratislava ran. Das Spiel wurde wie erwartet schwierig, da die Tricksters im Gegensatz zu uns eingespielt waren und wir uns als Team noch finden mussten. Das dauerte leider etwas zu lang, so dass wir mit einer knappen Niederlage in das Turnier starteten. Ziemlich ärgerlich, aber mit einem Sieg gegen die Balkan Stars und der Aussicht auf das Geburtstagsbier von Max und Dennis war die Stimmung dann doch bestens.

Nach einer noch kürzeren Nacht mussten wir dann am Samstag gegen unsere Freunde aus Erlangen spielen. Lange Zeit hatten wir das Spiel gut im Griff, machten es zum Schluss aber noch mal unnötig spannend. Es reichte aber für einen weiteren knappen Sieg. Im letzten Spiel des Tages gelang dann leider nur ein Unentschieden gegen Budapest. Budapest hat sich in den letzten Jahren enorm verbessert und wir waren durch das lange Warten auf das Spiel vielleicht schon ein bisschen zu sehr in Partystimmung. Gott sei Dank hat es dann doch für den Halbfinaleinzug gereicht. Dort mussten wir wieder gegen die Tricksters spielen. Da wir das erste Spiel knapp verloren hatten, waren wir jetzt hoch motiviert das Spiel zu gewinnen. Allerdings nahmen die Tricksters das Turnier ein wenig ernster als wir und verzichteten das ganze Wochenende aufs Feiern und Trinken. Aus fadenscheinigen Gründen bekam in der Halbzeitpause auch noch einer unserer Attacker Spielverbot in unserer Mannschaft. Dadurch verloren wir leider ein weiteres Mal gegen Bratislava. Das Spiel um Platz 3 gegen Erlangen gewannen wir letztendlich kampflos, da die Tribesman aufgrund vieler Verletzungen nicht mehr spielfähig waren.

Alles in allem war der New Years einmal mehr ein  hervorragendes Turnier. Wir bedanken uns bei allen Spielern und Organisatoren, sowie allen anderen Beteiligten für das tolle/schöne Wochenende.