Rückrundenauftakt bei strahlendem Sonnenschein

Am vergangenen Sonntag haben unsere Damen die weite Reise nach Mainz auf sich genommen, um ihr erstes Spiel der Rückrunde anzutreten. Die Mainzerinnen hatten bereits zwei Liga-Spiele dieses Jahr gespielt und gelten als physisch sehr starkes Team, das sich zielstrebig den Play-Offs nähert. Die ängstlichen Gesichter der Münsteraner Damen hellten sich aber rasch auf. Bei 20° und Sonnenschein starteten sie voller Elan in die erste Halbzeit des Jahres. Abwechselnd fielen Tore für beide Mannschaften, bis Münster sogar 4:3 führte. Die Mädels hielten mit großer Konzentration und Ausdauer in Defense und Mittelfeld den starken Angriffen stand und kämpften den Ball immer wieder in die gegnerische Hälfte, wo die Münsteraner Attack die Chancen beim Schopf packte. Die Leistung unserer neuen Torwärtin Marietta, die bisher fester Bestandteil der Defense war, ist dabei besonders zu betonen. Tolle Saves und tolle Clears, danke Etti!

Mit 4:5 ging es in die Halbzeitpause, die unsere Damen auch dringend nötig hatten. Mit nur 3 Auswechselspielern und den Reserven aus den Semesterferien auf den Rippen gehen 30 Minuten volle Power an keinem ungestraft vorbei. Dies zeigte sich dann leider am Anfang der zweiten Halbzeit. Die Mainzerinnen hatten offenbar ein paar ernste Worte von ihrem professionellen Trainer zu hören bekommen und schossen 6 Tore in Folge. Nachdem die Münsteranerinnen wieder wach waren und ihren Kampfgeist zurückgewonnen hatten, lief das Spiel jedoch wie vorher. Das reichte dann aber leider nicht mehr für den Ausgleich, beim Schlusspfiff stand es 8:13. Dieses Ergebnis ist im Vergleich zu den sehr düsteren Erwartungen ein voller Erfolg. Wir konnten an das in der Hinrunde immer harmonischer werdende Zusammenspiel auch im ersten Spiel der Rückrunde nahtlos anknüpfen. Jede einzelne der anwesenden 15 Spielerinnen war nicht nur top motiviert, sondern zeigte eine wirklich gute Leistung auf dem Platz – inklusive unserem neusten Talent Liv, die ihren ersten Lacrosse-Spieltag bestritt.