Packendes Finalspiel bei den Damen und Leistungssteigerung bei den Herren ‒ Münster Mohawks beim 5.

Nachdem die Münsteraner Damen im Vorjahr überraschend den 1. Platz beim Essener Glück Auf Cup geholt hatten, warendieses Jahr die Erwartungen entsprechend hoch: ‚Titelverteidigung‘ hieß das Ziel!

Trotz eines etwas holprigen Starts im ersten Spiel am Samstagmittag gegen die Spielgemeinschaft Dortmund/ Paderborn ließen sich die Mohawks nicht von ihrem Ziel abbringen, rissen sich zusammen und trotzten dem warmen Wetter. So konnte das Spiel schließlich 10:2 gegen den späteren Drittplatzierten des Turniers gewonnen werden.

In einer somit wohlverdienten Mittagspause konnten sich alle Spieler der Hitze entziehen und die Sonne am nahe gelegenen Baldeneysee genießen. Nachmittags folgte für die Mädels das Spiel gegen die Cologne Indians, welches die Münsteranerinnen durch eine kämpferische Leistung jeder einzelnen Spielerin und gelungenes Zusammenspiel bei immer noch äußerst hohen Temperaturen ebenfalls für sich entscheiden konnten.

Mit zwei Siegen in der Tasche und dem sicheren Halbfinaleinzug ging es zur anschließenden Party direkt am Campinggelände, auf der auch die Mohawks-Herren den Turniertag feiernd ausklingen ließen. Im Vergleich zum Lowlands-Turnier in Amsterdam konnten sich die Herren spielerisch zwar deutlich verbessern, dennoch mussten die beiden Gruppenspiele am Samstag gegen den späteren Turniersieger Goldmembers (2:5) ‒ sowie die Düsseldorf Antlers (3:4) ‒ Teilnehmer an den Deutschen Meisterschaften ‒ verloren gegeben werden. Dies konnte die Laune jedoch nur kurzfristig trüben und es wurde bis tief in die Nacht zusammen mit den anderen Teams gefeiert, was das Aufstehen am nächsten Morgen nicht gerade erleichterte.

Trotzdem standen Damen wie Herren pünktlich um 9 Uhr zu den ersten Spielen des Tages auf den Feldern. Die Mädels gewannen ihr Spiel gegen das international besetzte Pick Up-Team und auch die Herren gaben sich mit einem 4:1-Sieg gegen Mannheim Lacrosse keine Blöße. Im darauffolgenden Platzierungsspiel gegen Braunschweig Lacrosse (5:1) konnten die Herren unter gleißender Sonne den 5. Platz von insgesamt 12 teilnehmenden Teams erkämpfen. Gefeiert wurden zudem die ersten Tore von Nicolas und Paul!

Die Damen konnten das Halbfinale gegen Viktoria Berlin (wir gratulieren Franca zu ihrem ersten Tor für die Mohawks!) nach einer erneuten Flucht in den Schatten ebenfalls gewinnen und so stand dem Turniersieg nur noch das Team W.I.L.D. Lacrosse im Wege. Das Match gegen das Team mit vielen wohlbekannten

Spielerinnen aus Düsseldorf war hart umkämpft. Nach einem etwas ‚verschlafenen‘ Start konnten die Münsteranerinnen ihre Leistung nochmal steigern und zahlreiche Torchancen herausspielen Leider gelang es ihnen nicht, diese auch zu verwandeln und so stand es zur Halbzeit 3:1 für W.I.L.D. Auf Grund eines aufziehenden Gewitters musste das Finalspiel vorzeitig beendet werden. Die Mohawks würden sich freuen, dieses spannende Spiel im nächsten Jahr ‚fortsetzen‘ und für sich entscheiden zu können.

Wir blicken zufrieden auf ein erfolgreiches Lacrosse-Wochenende mit viel Sonne, fairen Spielen und jeder Menge Spaß zurück! Herzliche Glückwünsche an alle Sieger und ein riesengroßes Dankeschön an Essen für die ‒ wiedermal ‒ hervorragende Organisation und ein gelungenes Turnier!

Bis hoffentlich nächstes Jahr,

 

Sticks up!!