Mohawks entschieden Auftaktspiel gegen Kassel mit 8:2 für sich!

Endlich!

Die Sommerpause ist rum!

Nach dem Turniernomadentum der vergangenen Monate hat die Lacrossesaison 2014/2015 am vergangenen Samstag begonnen. Die Mohawks Herren hatten sich intensiv vorbereitet. Insgesamt vier Turniere wurden genutzt, um Spielerfahrung zu sammeln, zudem wurde das Team durch das Sprinttraining schneller und wendiger gemacht. Gut vorbereitet und bei bestem Wetter erwarteten die Mohawks die Racoons aus Kassel zum ersten Spiel der Hinrunde.

Das erste Viertel konnte von den Münsteranern für sich beansprucht werden. Eine frühe Führung wurde erzielt und ausgebaut, die Defense stand, die Offense schoß und traf. Am ende des ersten Viertels stand es 5:1, die Racons hatten in der Zwischenzeit einen Anschlusstreffer erzielen können.

Das zweite Quarter zeigte sich als klassisches Münsteraner problembehaftetes. Die Defense wackelte an einigen Stellen, der Offense fehlte es an Biss. Einige Spieler schienen sich wohl schon sehr des Sieges sicher, denn der Einsatzwille war geringer.

Auch nach der Halbzeit hielt diese Schwächephase noch an, zudem gesellten sich einige Fouls dazu, die die Defense in ihrer Ordnung störten. Dieser Verwerfung der Münsteraner Verteidigungsphalanx folgte dann auch gleich das zweite Tor von Kassel, die auf einen drei Punkte Rückstand verkürzten. Dies wiederum schien die Münsteraner zu wecken, denn zwei weitere Tore konnten den Abstand wieder auf fünf Tore ausbauen.

Das letzte Viertel sollte dazu dienen in den zweistelligen Bereich zu kommen, lag dieser doch nur drei Tore entfernt. Dies gelang jedoch nicht, lediglich ein achtes Tor konnte erzielt werden. Jedoch konnte sich die Defense wieder geordnet präsentieren und ließ auch in Unterzahlsituationen kaum Chancen zu.

Normal 0 21 false false false DE JA X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:”Normale Tabelle”; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:””; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:12.0pt; font-family:Cambria; mso-ascii-font-family:Cambria; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Cambria; mso-hansi-theme-font:minor-latin;}

Abschließend lässt sich auf einen Sieg zurückblicken, der jedoch nicht über noch bestehende Schwächen im Spiel hinwegtäuschen sollte. Diese gilt es nun vor dem nächsten Wochenende zu beseitigen, wenn es nach Marburg zum Doppelspieltag gegen die Marburg Saints und die K-Town Lumberjacks geht.by J.B. Photography