Herren: Mohawks March Madness

IMG_8275

Münster. Langsam aber sicher kommt der Frühling und damit auch die Rückrunde der 2. Bundesliga West. Wie bereits im Vorjahr haben die Mohawks am vergangenen Wochenende Herrenmannschaften zum Vorbereitungsturnier vor der Rückrunde eingeladen. Die Mannschaften aus England, Deutschland, Österreich und der Schweiz packten die Gelegenheit beim Schopf um sich zur Vorbereitung mit Teams aus anderen Ländern und Ligen zu messen. Den Turniersieg holten sich die Gäste aus England – Uncommon Fit. Die Münsteraner um Trainer Adam Grey können mit ihrer Leistung am letzten Wochenende zufrieden sein und blicken erwartungsvoll in die Rückrunde.

Münster. Spring is ahead of us – and with it comes the kickoff for the second half of the season in the 2. Western German Lacrosse League. Like last year, the Mohawks invited men’s teams from far away to prepare for the upcoming games in an international tournament. The teams from England, Germany, Austria and Switzerland happily used their chance to compete against teams from different countries and leagues. Our guest team from England – Uncommon Fit – won the tournament after defeating all other participants. The Mohawks can be satisfied with their performance last weekend and look out on the next league matches.

 

Beim ersten Spiel auf dem Kunstrasenplatz Hiltrup Süd empfingen die Münster Mohawks ihre Gäste die Graz Galdiators bereits um 9 Uhr in der Früh. Das Team aus Münster war hoch motiviert, galt es doch sich nach intensiven Trainingseinheiten wieder auf dem Feld zu beweisen. Während die Verteidigung sicher stand und nur ein Tor der Gladiotors zuließ, zeigten sich im Angriff ungewohnte Schwächen im Passspiel, die den Gegner immer wieder ins Spiel brachten. Trotz der so entstehenden Ballverluste konnte Münster das Spiel schließlich 4:1 für sich entscheiden.

Die nächste Begegnung wurde zwischen den Hamburg Warriors, dem Führenden der 1.Bundesliga Nord/Ost und Wettingen Wild, den Führenden der Schweizer Liga, ausgetragen. Das erste Viertel konnte Hamburg mit 2:0 für sich entscheiden, doch Wettingen gelang unmittelbar nach dem Faceoff zum 2. Viertel der Anschlusstreffer. Hamburg ließ sich dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen und gewann am Ende 7:2.

Das Englische Team Uncommen Fit zeigte bei seinem ersten Spiel gegen die Graz Gladiators eine starke Leistung und siegte dominant mit 14:1.

Den Münster Mohawks stand als nächstes mit den Hamburg Warriors eine schwere Aufgabe bevor. Auch wenn die Mohawks, in der 2. Liga West noch ungeschlagen, um den Aufstieg in die 1. Liga West kämpfen, stellt jedes Spiel gegen ein Erstligateam eine besondere Herausforderung dar. Hamburg kontrollierte das Spiel durch Dominanz beim Ballbesitz und zwang Münster in die Defensive. Im ersten Viertel überzeugte die Münsteraner Verteidigung und ließ erst in der 12. Minute einen Gegentreffer zu. Im weiteren Spielverlauf bewiesen die Hamburger aber Ihr Können und hielten den Druck auf Münster weiter aufrecht. Münster bekam selten die Gelegenheit selber in den Angriff überzugehen und verlor in der gegnerischen Hälfte zu schnell den Ball, sodass die Hamburger ihren hohen Ballbesitz auch in Tore umwandelten und Münster am Ende 0:10 verlor.

In ihrem zweiten Spiel bewiesen die Wettingen Wild ihre Klasse und konnten die Graz Gladiators, die von Spielern aus Münster unterstützt wurden, mit 10:2 besiegen.

Nach bereits zwei Siegen mussten die Hamburg Warriors nun gegen Uncommen Fit antreten. Hamburg ging bereits in der 2. Minute in Führung und konnte das erste Viertel mit 2:0 für sich entscheiden. Im weiteren Spielverlauf kamen die Gäste von der Insel aber immer besser ins Spiel, verlangten den Hamburg Warriors alles ab und gingen verdient in Führung. Uncommen Fit besiegte die Hamburg Warriors nach einem spannenden Spiel 6:5.

Im letzten Spiel des Tages traten die Münster Mohawks gegen Wettingen Wild an. Münster zeigte erneut eine starke Leistung und konnte das Spiel lange offen halten. Am Ende siegten aber dann doch die Gäste aus der Schweiz mit 2:5.

Am zweiten Turniertag legte sich dichter Nebel übers Feld, sodass man kaum von einem Tor zum nächsten schauen konnte. Die Teams aus Münster und England ließen sich von dem Wetter aber nicht beeindrucken und so wurde auch bei dichtem Nebel gespielt. Das englische Team schien mit dem Wetter bestens vertraut und spielte locker auf, doch die Münsteraner Verteidigung hielt gut dagegen und konnte immer wieder den Ball erobern. Im Angriff konnte Münster sein eigenes Spiel gestalten und auch die neuen Spieler gut mit  einbeziehen. Der schottische Nationaltorwart der Gäste wurde aber nur einmal bezwungen. Auch wenn die Münsteraner Verteidigung gut stand und der Torwart etliche gute Paraden zeigte, konnten die Engländer 6 Tore erzielen. Insgesamt zeigten die Münsteraner eine gute Leistung und konnten sich gegenüber dem Spielen vom Vortag steigern.

Im zweiten Spiel des Tages wurden die Graz Gladiators erneut von einigen Münsteranern unterstützt, die somit gleich zwei Spiele hintereinander spielten. Am Ende konnten sich die Hamburg Warriors aber mit 11:1 gegen die Graz Gladiators durchsetzen.

Im letzten Spiel des Turniers bewiesen die Wettingen Wild gegen das ungeschlagene Team Uncommen Fit ihre Klasse und gingen schnell in Führung. Nach hartem Kampf konnte Uncommen Fit den Rückstand aber wieder ausgleichen und am Ende verdient mit 5:4 gewinnen.

Nachdem alle Teams gegeneinander gespielt hatten errang das ungeschlagene britische Team Uncommen Fit den Tuniersieg.

Auch wenn das Münsteraner Team nur ein Spiel gewinnen konnte, war das mit  hochkarätigen internationalen Mannschaften besetzte Turnier ein voller Erfolg und wird in dieser Form hoffentlich in den kommenden Jahren fortgesetzt. Coach Adam, der sowohl für die Mohawks als auch für Uncommen Fit gespielt hatte war stolz auf die Leistung der Mohawks. Die Mohawks werden weiter hart trainieren und mit aller Kraft um den Aufstieg in die 1. Bundesliga West kämpfen.

Ergebnisse:

Samstag, 05.03.2016
Münster Mohawks vs Graz Gladioators 4:1
Wettingen Wild vs Hamburg Warriors 2:7
Uncommon Fit vs Graz Gladioators 14:1
Münster Mohawks vs Hamburg Warriors 0:10
Graz Gladioators vs Wettingen Wild 2:10
Hamburg Warriors vs Uncommon Fit 5:6
Münster Mohawks vs Wettingen Wild 2:5
Sonntag, 06.03.2016
Münster Mohawks vs Uncommon Fit 1:6
Graz Gladioators vs Hamburg Warriors 1:11
Wettingen Wild vs Uncommon Fit 4:5

Platzierungen:

Siege Tore
1. Uncommen Fit (Groß Britannien) 4 31/11
2. Hamburg Warriors 3 33/9
3. Wettingen Wild (Schweiz) 2 21/16
4. Münster Mohawks 1 7/23
5. Graz Gladiators (Österreich) 0 5/39

IMG_8344

Autor: Max Oberherr