Monatsarchiv Juni 2019

VonVorstand-Mohawks

+ + + Freundschaftsspiel MML Herren vs Enschede: ein krönender Saisonabschluss + + +

Letzten Sonntag waren die Herren bei saftigen 30℃ zu Gast bei unseren Freunden aus Enschede. Die gut gemischte Mannschaft aus A- und B-Team sollte den Gastgebern bei der Vorbereitung auf die Playoffs zum Aufstieg in die erste Niederländische Liga helfen.

Für Mohawks Verhältnisse fanden die Jungs in Blau recht schnell ins Spiel und konnten dank suveräner Treffer durch Neuzugang Shiraz Habib und Captain Attack Jonas Nienau bis zur ersten Halbzeit eine Führung von 5:1 aufbauen. Mitverantwortlich für diesen Abstand zu den Phoenix Enschede waren einige Paraden von Star Keeper Urney Albertsz, der für die nächsten zwei Quarter für seinen holländischen Heimatverein im Tor stand.

Der Torhüter-Tausch und der Wechsel von Kapitän Hannes Wilms in die Attack machte sich im 3. Quarter direkt in der Defense der Münsteraner bemerkbar. Die eingespielte Attack der Mohwaks fand durch Waldemar Fink und einen starken Side Arm Shot von Shankeeth Vinayahalingam zwar noch zwei mal das Netz während ein starker Niek Khasuntsev (aka Ken) den Phoenix aber zu einem 7:5 Anschluss verhalf.

Das letzte Quarter wurde defensiv ausgetragen und noch einmal unnötig spannend gemacht. Nach zwei Treffern der Jungs aus Enschede und einem Lehrbuch-Schuss in den Winkel von Mohawk Jonas lagen die Münsteraner kurz vor Abfiff mit nur einem Punkt vorn, konnten den Ball aber halten und das Spiel mit 8:7 für sich entscheiden.

Im Anschluss an das Spiel wurde die Freundschaft zwischen den Teams bei einem ausgelassenen Grillen noch einmal besiegelt und auf die hervorragenden Gastgeber angestoßen.
Ein riesiges DANKE an @Phoenix Lacrosse Enschede für die tolle Begegnung und die Gastfreundschaft!

VonVorstand-Mohawks

MML Damen B verlieren tapfer gegen Tabellenersten und Aufsteiger Göttingen 

Am bisher wärmsten Tag des Jahres fuhren 12 (wie sollte es bei den Temperaturen auch anders sein) hochmotivierte Spielerinnen der zweiten Mannschaft nach Kassel, um dort auf die Siegerinnen der zweiten Bundesliga West zu treffen – Göttingen. Trotz bereits gewonnener Meisterschaft und dem somit gesicherten Aufstieg in die erste Liga, bewiesen die Damen auch bei 30 Grad Kampfgeist und gewannen ein faires Spiel 14:5.

Im letzten Spiel mit Coach Adam Grey startete Münster souverän mit zwei Toren Vorsprung.
Das erste Tor wurde in der 5. Minute mit einer „Inside Roll“ von Jule geschossen. Das nächste Tor (Kathi – 9. Minute) ging auch auf das Konto der verblüfften Münsteranerinnen – konnten sie es doch gar nicht glauben, dass sie mit 0:2 gegen die ungeschlagenen Meisterinnen führten. Leider wendete sich das Blatt zeitnah und Göttingen holte Schlag auf Schlag auf und erzielte innerhalb von vier Minuten drei Treffer. Die Münsteranerinnen konnten auch die Chance einer zwischenzeitlichen Überzahl nicht umwandeln, sodass es zum Quarter 3:2 stand.

Im nächsten Quarter gelang Münster leider kein Treffer – und somit ging es 6:2 für Göttingen in die Halbzeit. Im dritten Quarter konnten die Münsteranerinnen nach vier Treffern der Göttingerinnen noch kurz vor Ende zwei Ehrentreffer für sich verbuchen (Jule – 43. Minute und Clarissa – 45. Minute). Ähnlich endete auch das letzte Quarter und somit gewann Göttingen 14:5 das letzte Spiel der Saison.
Glückwunsch zum Aufstieg, Göttingen! Wir werden euch vermissen!