Doppelspieltag in Münster: Münster Mohawks Herren A und B unterliegen dem SC Frankfurt 1880

VonVorstand-Mohawks

Doppelspieltag in Münster: Münster Mohawks Herren A und B unterliegen dem SC Frankfurt 1880

Bei bestem Lacrossewetter stand am vergangenen Samstag der Doppelspieltag in Münster an. Die beiden Herren Teams der Münster Mohawks empfingen die Teams vom SC Frankfurt 1880. Das erste Spiel begingen die zahlenmäßig deutlich unterlegenen MML Herren A gegen die FFM Herren A.

Nach dem Anpfiff kamen die Frankfurter schnell ins Spiel und konnten in den ersten drei Minuten zwei Tore erzielen. Die Münsteraner Defense brauchte einige Minuten, um sich auf die Spielweise des Gegners einzustellen. In der 16. Minute gelang André Baldauf #90 der erste Treffer für die Mohawks zum 1:5 Quarterstand.

Im zweiten Teil der ersten Halbzeit waren es hauptsächlich die Frankfurter, die dasSpiel in die Münsteraner Hälfte verlagern konnten und ihre zahlenmäßige Überlegenheit clever ausspielten (Halbzeitstand 1:9).

Nach der Halbzeitpause gelang es den Mohawks mehr Kontrolle zurückzugewinnen und die Attack zeigte einige sehenswerte Spielzüge, die nur geringfügig belohnt wurden. Die beiden letzten Treffer für die Mohawks erzielte Nick Brincker #80. Das Spiel, mit einem Endstand von 3:16, geht verdient an die Frankfurter. Dennoch zeigten die Mohwaks sehr guten Team- und Kampfgeist, der Lust auf die kommenden Spiele macht.

Trotz der Niederlage war es ein sehenswertes und faires Spiel, das mit nur 6,5 Strafminuten auskam.

Anschließend standen sich die B-Mannschaft der Münster Mohawks und die zweite Mannschaft des SC Frankfurt gegenüber. Zahlenmäßig wurde die Münsteraner Mannschaft von dem A-Team unterstützt. Drei Spieler haben an dem Spieltag den Kader erweitert.

Der Face-Off fand pünktlich um 16 Uhr statt. Das erste Tor ließ nicht lange auf sich warten. In der 12. Minute erzielten die Gäste aus Frankfurt das 1:0. Den Vorsprung konnten die Gäste aus Frankfurt bis zur Halbzeit durch zwei weitere Treffe auf ein 0:3 ausbauen.

Trotz eines 0:3 Rückstands standen die Mohawks nach der Halbzeit motiviert auf dem Feld. Sie haben sich von diesem Spielstand nicht unterkriegen lassen und haben weitergekämpft und stark verteidigt. In der 57. Minute konnte Daniel Pritchard das Team dafür belohnen. Das 1:3 wurde erzielt. Nach kurzer Zeit traf Hannes Wilms und konnte den Rückstand minimieren.

Besonders in den letzten Minuten des Spiels wurde es sehr spannend. Beide Mannschaften arbeiteten hart für den Ballbesitz. Fünf Minuten vor dem Schlusspfiff fiel dann das letzte Tor in dieser Begegnung. Das Spiel endete nach 80 spannenden Minuten mit einem 2:4.

Es war ein spannendes und laufintensives Spiel, die beiden Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe. Wir bedanken uns bei den Frankfurtern für das faire Spiel. Ein besonderer Dank gilt den Schiedsrichtern aus Bochum.

Sticks up!

Über den Autor

Vorstand-Mohawks editor