Monatsarchiv September 2019

VonVorstand-Mohawks

Premiere der Spielgemeinschaft Münster B – Osnabrück: Sieg gegen die Bochum Isotopes

Am 14.09. traten erstmals die Spielerinnen von Münsters B-Team gemeinsam mit den Osnabrückerinnen auf dem Spielfeld an, dabei galt es gegen die Isotopes aus Bochum alles zu geben. Aber nicht nur das war neu, zum ersten mal stand der neue Coach Chris Webborn am Spielfeldrand der Münsteranerinnen und auch viele Spielerinnen durften zum ersten mal am Lacrosse Ligabetrieb teilnehmen.

Trotz der verbreiteten Aufregung konnte die Mannschaft von Münster/Osnabrück bereits nach wenigen Minuten in Führung gehen. Und bis zum Abpfiff gab das Team die Führungauch nicht mehr auf. Bei einem Halbzeitstand von 3:2 konnte Kaitlyn Kennedy bereits drei mal den Ball im Tor versenken doch damit nicht genug, in der zweiten Hälfte gelangen ihr erfreulicherweise weitere drei Treffer. Doch auch drei andere Spielerinnen konnten erfolgreich die Führung ausweiten, so dass nicht zuletzt dank der guten Leistung von Pauline Rühmann im Tor das Spiel mit einem Spielstand von 9:3 gewonnen wurde.

Wir bedanken uns für das schöne erste Saisonspiel und freuen uns auf das nächste Spiel am 28.9.!

 

Ein Spielbericht von Henrike „Rike“ Miets

VonVorstand-Mohawks

Damen A-Team besiegt Mainz im Saisonauftaktsspiel

Bei schönstem Spätsommerwetter starteten am Samstag die Damen mit einem Doppelspieltag und neuem Coach erfolgreich in die Saison.
Dabei trafen zunächst unsere Damen A auf die hochmotivierten Musketeers aus Mainz, die gleich mit einem ersten Tor das Spiel eröffneten. Erst nach einer längeren Durststrecke in unserer Attack, dafür aber einer starken Leistung in der Defense, traf unsere Nummer 13 Kate zum Ausgleich. Da die Mainzerinnen im Anschluss keinen Weg an unserem souverän haltenden Goalie Etti vorbei fanden, konnten wir das Spiel mit einem zweiten Treffer kurz vor Ende des 1. Quarters (Tina, #1) sogar noch drehen.
Nach einer kurzen Pause kehrten Münsters Damen stark aufs Feld zurück und konnten in einem ausgeglichenen 2. Quarter mit viel Hin und Her die entscheidenden Tore erzielen (Andrea, #2 und Kate, #13), um die Führung auf 4:1 auszubauen. Dass drei Tore im Lacrosse nicht unbedingt einen sicheren Sieg versprechen, weiß auch der Mainzer Trainer und versucht mit einem ersten Timeout seinen Spielerinnen das nötige Momentum zu verschaffen. Trotzdem gingen unsere Damen ohne ein weiteres Gegentor in die Halbzeitpause.
Auch in Quarter 3 und 4 konnten unsere Damen das eigene Tor erfolgreich verteidigen und durch zwei weitere Tore von Kate (#13) und Andrea (#2) den ersten Sieg der Saison fast perfekt machen.
Allerdings wurde es kurz vor Schluss, nach einem zweiten Timeout unserer Gegner, noch einmal spannend: Mit gleich zwei Toren in der letzten Spielminute machten die Musketeers unseren Damen Druck.
Letztlich spielte die Zeit aber auf Münsteraner Seite und Team und Coach können sich über einen knappen, aber trotzdem souveränen ersten Sieg freuen.

 

Bericht von Annika Wasmer