Kategorien-Archiv Team

VonPressewart

Schnuppertraining

Für alle die unseren Sport einmal kennen lernen und ausprobieren möchten, bieten wir am Dienstag den 9. April ein Schnuppertraining an! Wir treffen uns um 17:45 vor den Schuppen zwischen den Rasenplätzen am Horstmarer Landweg! Ausrüstung und Schläger sind vorhanden, nur Sportklamotten und (Stollen-)Schuhe solltest du mitbringen!

Die Münster Mohawks freuen sich auf zahlreiche Teilnehmer!

VonPressewart

Trainingstag der Damen

Es waren einmal zwölf kleine und große Mohawks, die trafen sich am Ostersamstag im Morgengrauen um halb 9 zur Vorbereitung auf die Rückrunde. Anfänglich nahezu erstarrt vor Kälte, konnten sich die Mohawks unter den Federn der Häuptlinge Jane und Carina warmspielen und sich vor der wohlverdienten Mittagspause in Creestaction, Picks und Screens üben. Soviel zur Theorie.

Nach der Mittagspause trennten sich Attack und Defense, um erneut Spielzüge zu trainieren und als Team Sicherheit zu gewinnen. Zum Abschluss traten Attack und Defense im Spiel gegeneinander an. Nach anfänglichen Schwächen des A-Teams, mitunter verursacht durch einen sicheren Auftritt der Defense, endete der Abschlussfight knapp zugunsten der Attack.

Gegen 15 Uhr verließen die Mohawks erschöpft und gut vorbereitet auf den nahenden Heimspieltag die Sentruper Höhe.

VonPressewart

Damen spielen sich warm

Am Sonntag den 10.03. wurde von der SG Düsseldorf/Essen auf der Düsseldorfer Sportanlage ein Freundschaftsspieltag ausgerichtet. Bei ungemütlich kalter Witterung mit Regen und Schneeregen kämpften neben den Gastgebern Teams aus Münster, Stuttgart/Tübingen und Paderborn/Maastricht um die Ehre und den Tagessieg. Der Turniermodus sah Partien von 2 Halbzeiten a 12min bei 10 vs. 10 Spielerinnen vor. Unsere Mohawks konnten ein Team mit 12 Spielerinnen ins Feld führen und dabei gleich 3 Rookies ins Spiel integrieren.

Im ersten Spiel gegen die SG Paderborn/Maastricht hatten die Münsteranerinnen den Löwenanteil des Ballbesitzes und konnten somit die eigenen Spielzüge anbringen und im Spiel testen. Es wurde hart um jeden Ball gefighted, die Groundballs wurden nie verloren gegeben und die Defense stand im gesamten Spiel sicher und koordiniert. In der Attack könnte zwar noch etwas sicherer agiert werden, insgesamt kann man aber von einem souveränen Auftritt der Mohawks sprechen, was sich auch im hervorragenden Endergebnis von 9:0(6:0) widerspiegelt.

Als nächstes mussten unsere Ladies gegen die starke Auswahlmannschaft aus dem Süden antreten. Die NeckarNixen konnten mit ihren effektiven Spielzügen ein ums andere Mal punkten und die Defense überwinden. In der ersten Halbzeit wurde zudem nicht genug kommuniziert, was letztendlich zu einem Pausenstand von 0:5 führte. Nach der Pause waren die Münsteranerinnen aber wieder mit vollem Einsatz auf dem Platz und kamen auch deutlich besser ins Spiel. Es wurde mehr kommuniziert wodurch die Defense eine geeignete Zuordnung finden konnte und stärker aufgestellt war. Leider waren auch die NeckarNixen in der Defense gut sortiert, sodass es den Mohawks im ganzen Spiel deutliche Probleme bereitete ein ordentliches transition game aufzubauen. Leider lässt der 0:7 Endstand nur erahnen, dass trotz anfänglichem Chaos auf dem Platz in der zweiten Hälfte diszipliniert und konzentriert um jeden Ball gekämpft wurde.

Zuletzt hieß es gegen den Tabellenführer der Bundesliga West eine gute Figur zu machen. So fiel das erste Tor der Begegnung auch gegen die SG Düsseldorf/Essen. Leider konnte trotz gutem Stellungsspiel und hervorragender Kommunikation in der Defense den Gastgeberinnen wenig entgegen gehalten werden. Das wichtige transition game bereitete, nicht zuletzt aufgrund konditioneller Defizite, erhebliche Schwierigkeiten und allzu oft fehlte der richtige „drive“ zum Ball. Trotzdem gab niemand das Spiel verloren und die Mohawks kämpften bis zum Schluss. Der 2:14(1:7) Endstand zeigt vor allem, dass die Mannschaft verstanden hat das gesamte Spiel über konstante Leistung abzurufen, obwohl der Gegner besser aufgestellt zu sein scheint.

Trotz widriger Bedingungen war der Freundschaftsspieltag eine willkommene Gelegenheit den eigenen Trainingsfortschritt besser einzuschätzen und langsam wieder auf Ligamodus umzuschalten. Außerdem können die erkennbaren Defizite hinsichtlich Technik und Kondition in den verbleibenden Trainingseinheiten vor Beginn der Rückrunde verstärkt angegangen werden.

Die Münster Mohawks danken den Gastgeberinnen für die gute Organisation und allen Teams für die fairen Spiele und die gute Atmosphäre, die dazu geführt haben, dass ein durchweg positiver erster Spieleinsatz 2013  dabei heraus gekommen ist.

Sticks up!

GO MOHAWKS!

 

VonPressewart

Kräftemessen in Düsseldorf

Am vergangenen Samstag hieß es für eine stark zusammengeschrumpfte Mannschaft ihre erste Bewährungsprobe im neuen Jahr zu absolvieren. Neben dem Erfolgreichen Debüt zweier Rookies geht ein großes Dankeschön an Christoph Kohler aus Essen, der unsere Jungs tatkräftig im Tor unterstützt hat. Bei Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt fanden die Rahawks denkbar ungünstige Bedingungen vor, da es auf dem schneebedeckten, gefrorenen Kunstrasen sehr schwer war einen festen Stand zu finden.

Im ersten Spiel des Tages trafen die Rahawks auf das A-Team aus Aachen, das in hervorragender Besetzung ein Respekt einflößender Gegner war. Nach kurzen Anlaufschwierigkeiten seitens der Müsseler kam man immer besser ins Spiel und die Defense war dem starken Gegner ebenbürtig. Es wurde viel kommuniziert, alle waren aufmerksam, die slides kamen und die Hilfen waren weitgehend an Ort und Stelle. Im Kampf um die Groundballs waren alle engagiert und konzentriert bei der Sache, sodass hier schon eine erste Verbesserung zu vergangenen Spielen erkennbar war. Im transition game musste man sich auch nicht verstecken, sodass das Spiel nicht einseitig auf das Tor der Rahawks stattfand. Leider lief das Zusammenspiel in der Offense noch nicht optimal, sodass das Spiel am Ende mit 2:7 verloren gegeben werden musste. Die Leistung des Teams spiegelt sich allerdings nicht im Endergebnis wieder, da einige Tore der Aachener mehr auf individuelle Klasse als auf spielerische Überlegenheit zurückzuführen waren.

Im zweiten Gruppenspiel ging es gegen die Pirates aus Essen, den direkten Ligakonkurrenten. Das Spiel war somit ein wichtiger Gradmesser für den Leistungsstand des Teams. Da sich die Platzverhältnisse im lauf des Vormittages leicht verbessert hatten, konnte jetzt läuferisch mehr herausgeholt werden, das Spiel wurde schneller. In weiten Teilen der Begegnung waren beide Teams auf Augenhöhe, wobei die Defense erneut mit guten Leistungen den Kasten sauber halten half. In der Offensive war man zu statisch, was dazu führte, dass nach den bekannten Spielzügen keine weiteren Anspielstationen zur Verfügung standen, sodass wieder hauptsächlich Einzelaktionen probiert wurden. Die wenigen Torabschlüsse waren leider nur ein Mal von Erfolg gekrönt, sodass der 1:2 Endstand viel Verbesserungspotential offenbart, so wurde nahezu im gesamten Spiel kaum um Groundballs gekämpft.

Im Platzierungsspiel um den 5. Platz traten unsere Jungs gegen die neu gegründete SG Dortmund/Paderborn an. Hier konnten die Müsseler ihre Erfahrung voll im Spiel umsetzen. Der Ballbesitz war überwiegen bei den Rahawks und das ball-movement konnte sich sehen lassen. Die Anfangsphase des Spiels gab gute Gelegenheit die basics auf dem Platz und im Spiel zu verinnerlichen. Darauf folgte eine kurze Phase der Übermut seitens Müssel was sich allerdings schnell wieder legte. Die Defense hat mit ihrer soliden Leistung schlimmeres verhindert und in den seltenen Fällen wo das nicht reichte war Christoph zur Stelle. Das Endergebnis von 9:0 war so auch sehr verdient. Viele Spieler der SG Dortmund/Paderborn machten am Samstag ihr erstes Spiel und mussten sich erst einmal zurechtfinden. Trotzdem haben sie sich vor allem aufgrund ihrer tadellosen Einstellung und ihres Kampfgeistes hervorragend geschlagen. Für die Zukunft eine schöne Ergänzung im Spielbetrieb im Westen.

Insgesamt war der NRW-Cup eine sehr gute Möglichkeit vor Beginn der Rückrunde, trotz widriger Bedingungen, Spielpraxis zu sammeln und den eigenen Leistungsstand besser einzuschätzen. Erfreulicher Weise gab es keine größeren Verletzungen, sodass das Fazit durchweg positiv ausfällt und die Rahawks Müde aber zufrieden den Heimweg antreten konnten. Vielen Dank an Düsseldorf für die Organisation des diesjährigen Cups.

 

 

 

Die Mohawks freuen sich als nächstes mit einem eigenen Team zum spring shootout nach Hamburg zu fahren und sind heiß auf den Beginn der Rückrunde.

Sticks up! Go Mohawks!

 

VonPressewart

NRW Cup in Düsseldorf

Am kommenden Wochenende startet mit dem alljährlichen NRW Cup für die Münsteraner Herren die heiße Phase der Rückrundenvorbereitung. Am Samstag 23.02.13 ab 10 Uhr auf der Anlage des DSC99 in Düsseldorf ( Diepenstraße 99, 40625 Düsseldorf)

 

Die Antlers heißen Teams aus Aachen, Essen, Köln, Münster/Kassel und die neu gegründete SG Paderborn/Dortmund willkommen.

Für Müssel geht es um 10 Uhr im ersten Spiel des Cups direkt gegen eine der besten Mannschaften aus dem Westen. Die Rahawks müssen ihr Können gegen die drittplatzierten Aachener Erstligisten unter Beweis stellen. Um 13 Uhr geht es gegen die aus der zweiten Bundesliga West bekannten Ruhrpott Pirates aus Essen. Auch diese Begegnung verspricht viel Spannung, da beide Teams schon vor Beginn der Rückrunde ihr Terrain abstecken wollen.

 

Ab 14:30 Uhr finden dann die Platzierungsspiele statt.

 

Wir wünschen Müssel einen guten Start, eine hohe Platzierung und allen Rookies ein paar tolle erste Spiele!

 

Go Mohawks!

VonPressewart

Nikolausturnier

Die Vorbereitungen für das diesjährige Nikolausturnier laufen auf Hochtouren!

 

Die Spiele beginnen am Freitag den 30.11 um 14h! Die Platzierungsspiele finden am Samstag zwischen 8:30 und 12:30 statt.

Die Damenteams begegnen sich in der Manfred-von-Richthofen-Straße 46 (http://goo.gl/maps/iZRau) während die Herren direkt um die Ecke in der
Hoffschultestraße 21 (http://goo.gl/maps/CfQdZ) kämpfen!

 

Bei den Damen sind neben den Gastgebern gemeldet:

– Leipzig Miwoks

– Mainz Musketiers

– Uni Marburg

– Black Pearls aus Hamburg

– Marburg Saints

– Spielgemeinschaft Osnabrück/Paderborn

– Milano Baggataway

Die Münsteraner Mädels spielen in der Vorrunde am Freitag um 14h gegen Leipzig, um 16:20 gegen Mainz und um 18:40 gegen Uni Marburg jeweils 2 x 12 Minuten.

 

Bei den Herren treten neben zwei Teams der Mohawks an:

– Bundeswehr aus München

– Mainz Musketiers

– Spielgemeinschaft Osnabrück/Paderborn

– Uni Konstanz

– Bielefeld Hawks

– Dortmund

Die Münsteraner Mannschaften spielen um 14:00, 14:35, 16:55, 17:30, 19:15, 19:50 ebenfalls je 2 x 12 Minuten.

 

Wir freuen uns auf ein actionreiches Wochenende mit vielen Fans und Zuschauern!

 

 

 

VonPressewart

Einladung zur Weihnachtsfeier

 

Was: Vorfeiern der Geburt von Gott sein Sohn

Wann: Am 14.12 um 19:30 Uhr

Wer: VereinsmitgliederInnen der Münster Mohawks

Wo: Lütkenbecker Weg 2, 48155 Münster (Ruderverbindung Münster)

Womit: Sinnliche Köstlichkeiten der heimischen Küche und 12 Euro

Wie: Bekleidet mit roten und grünen Klamotten und durch Eintrag bis zum 5.12 in die göttliche Doodle-Liste http://doodle.com/yirf7p82zkmh2fxszsm7z2pd/admin#table

 

Himmlische Grüße und eine besinnliche und alkoholreiche Weihnachtszeit wünschen euch eure sexy Weihnachtsengel Marie, Marietta, Daniel, Flo, Jo und Ohle

 

VonPressewart

Damen freuen sich über 8:17 gegen Tabellenführer

Heute traf das Münsteraner Damenteam auf den Tabellenführer der Spielgemeinschaft Düsseldorf/Essen.

Unsere Mädels ließen sich von der bekannten Stärke der Gegnerinnen nicht einschüchtern und zeigten, dass sie das Training bestens genutzt hatten. Eine Bomben-Verteidigung konnte nicht nur Einzelangriffe aufs Tor immer wieder verhindern sondern vereitelte auch den Großteil der taktischen Spielzüge.

Während dessen ließ sich auch die Attack nicht lange bitte und zermürbte den Gegner durch unermüdlichen Fleiß und Laufarbeit. So konnten insgesamt acht Treffer gelandet werden!

Trotz des insgesamt verlorenen Spiels gingen die Damen zu Recht mit Stolz vom Platz, denn die Mannschaft hat sich während der Hinrunde, die mit diesem Spiel nun abgeschlossen ist toll entwickelt! Spielerisch sind das erste und das letzte Spiel kaum zu vergleichen, da konzequenz an Schwächen gearbeitet wurde und die Verbesseung ist offensichtlich. Sehr erfreulich war außerdem, dass diese Saison mit einem relativ festen Kader gerechnet werden konnte. Vielen Dank alle alle Super-Mohawks-Spielerinnen die so toll und mit so viel Begeisterung zusammen spielen!

Schöner hätte man einen solchen Regentag nicht verbringen können!

Ich freue mich schon mit euch in der Rückrunde zu spielen!

VonPressewart

Nikolausturnier

… bald ist es wieder so weit! Das Nikolausturnier steigt am 30. November/1.Dezember!

 

Nähere Informationen auf http://www.uni-muenster.de/Nikolausturnier/ und bald hier auf der Homepage!

 

Zuschauer und Fans sind herzlich willkommen!

VonPressewart

Münster Mohawks Damen gegen Frankfurt 1880

Die Münster Mohawks Damen waren heute zu Gast in Frankfurt. Das Spiel begann mit Verzögerung gegen 13 Uhr. Trotz des ungemütlichen Regenwetters und der Tatsache, dass keine einzige Auswechselspielerin mit dabei war, hat Münster gut gekämpft. Das Spiel entschieden die Frankfurter mit 18:11 Toren für sich. Aber zwischenzeitlich mit nur wenigen Toren Vorsprung haben die Mohawk Mädels sehr gut gegen gehalten und ein tolles Spiel abgeliefert. Die Stimmung am Spielfeldrand war trotz der Kälte ausgelassen und Münster ist mit dieser hammer Leistung der eigentliche Sieger des Tages. Insgesamt verlief das Spiel fair und die Mohawk Mädels freuen sich schon auf das nächste Ligaspiel am 18. November gegen Düsseldorf. Alle Fans sind herzlich eingeladen, für ganz viel Unterstützung zu sorgen!